Startseite Impressum Datenschutz Kontakt



122GHz FMCW-Radar-Frontend mit integrierten Antennen für die speziellen Anforderungen von unbemannten Flugobjekten

In den letzten fünf Jahren konnte eine rasante Entwicklung im Bereich der unbemannten Fluggeräte (sogenannte UAVs von unmanned aerial vehicle) beobachtet werden. Dabei erwies sich der Markt für Geräte mit Rotoren für vertikale Starts und Landungen (z.B. Quadrocopter) als besonders dynamisch.
In den nächsten Jahren werden UAVs zur Standardausrüstung gehören für eine groöße Zahl von zivilen Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau, in der Landwirtschaft und Viehhaltung, in der Raum- und Stadtplanung oder in der Industrie.

Es gibt eine Fälle von vielversprechenden kommerziellen UAV-Anwendungen:

Dabei sind alle UAV-Systeme auf zuverlässige Sensoren angewiesen, um Informationen aus der Umgebung zu erfassen und Hindernisse frühzeitig zu erkennen. Sensorik für fliegende Objekte muss einer Reihe von speziellen Anforderungen genügen:

Das von Silicon Radar entwickelte 122GHz-FMCW-Radar-Frontend genügt allen diesen Anforderungen.
Das Frontend besteht aus einem SiGe Transceiver Chip, einer Sende- und einer Empfangsantenne (LCP Substrat). Alle Bestandteile sind in einem Standard AirCavity-QFN-Gehäuse platziert und gebondet und mit einem Spezialdeckel verschlossen.

Bei dem SiGe Chip handelt es sich um einen Transceiver für das 122GHz-ISM-Band. Die Schaltung integriert einen Low Noise Amplifier (LNA), einen Mischer, einen Poly-Phase-Filter sowie den entsprechenden VCO, dessen Frequenzbänder digital geschaltet werden können. Der Teilerausgang verfügt über ein 1/32-Teilerverhältnis. Der Transceiver eignet sich für den Einsatz in CW- oder FMCW-Radar-Systemen.

Hier erfahren Sie mehr über das 122GHz-Frontend.


Kontakt |Impressum |Datenschutz |AGB |© Silicon Radar 2016